Medienrecht Schweiz

Literatur, Quellen, Links zum Werberecht

auf dieser Seite:



Wichtige Links zum Werberecht aus Schweizer Sicht

Unsere Top 5

International

National

 Kommerzielle Kommunikation und Persönlichkeitsschutz

Persönlichkeitsverletzungen im Internet nach Deutschem Recht

Gerichtsentscheide - eine Auswahl

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

  • Bundesgericht vom 14.04.2014, Urteil 5A.553/2012.html ("Vasella")
  • Bundesgericht vom 31.01.2014, Urteil 1B.293/2013 ("Roland")

  • Bundesgericht vom 14.04.2014, Urteil 5A.553/2012 ("Vasella")
  • Bundesgericht vom 31.01.2014, Urteil 1B.293/2013 ("Roland")

  • Bundesgericht vom 29.10.2013, Urteil 5A.2013/5A.376 ("Eurovision Song Contest")
  • Bundesgericht vom 09.09.2013, Urteil 5A.341/2013 ("SchönheitsOP")

  • Bundesgericht vom 4.11.2013, Urteil 5A_309/2013 ("H. / Facebook")
  • Bundesgericht vom 13.5.2013,  6B_202/2013 ("Dignitas")
  • Bundesgericht vom 12.4.2013, 2C_1246/2012 ("Botox")
  • Bundesgericht vom  26.4.2013, BGE 139 I 114 ("Gebühren BGÖ Ktipp")
  • Bundesgericht vom 6.8.2013, BGE 5A_17/2013 ("falsche Zitate")
  • Bundesgericht vom 9.1.2013, BGE 139 III 86 ("Nespresso")
  • Bundesgericht vom 7.3.2013, BGE 139 III 176 ("You")
  • Bundesgericht vom 16.4.2013, BGE 4A_6/2013 ("Wilson")
  • Bundesgericht vom 27.7.2012, 6B_163/2012 ("Minelli II")
  • Bundesgericht vom 7.8.2012, 4A_128/2012 ("Vogue")
  • Bundesgericht vom 3.7.2012 4A_20/2012 ("Lego")
  • Bundesgericht vom 1.3.2013,  2C_1008/2012 ("silber")
  • Bundesgericht vom 14.1.2013 5A_792/2011 ("Provider Haftung") 
  • Bundesgericht vom 11.12.2012 BGE 6B_711/2011 ("Heilmittelwerbung" E.2.2 nicht publiziert in BGE 139 IV 62)
  • Bundesgericht vom 29.10.2012 BGE 5A.286/2012 („E-Mail Äusserungen“)

  • Bundesgericht vom 29.08.2012 5A/82/2012 („Verbaler Rassismus“)
  • Bundesgericht vom 27.03.2012 BGE 138 III 322 ("FIFA Fussballer Entscheid")

  • Bundesgericht vom 3.7.2012 1B.68/2012 ("FIFA Funktionäre Entscheid")
  • Bundesgericht vom 22.06.2012 5A_888/2011 ("TV-Moderatorin")
  • Bundesgericht vom 11.04.2012 BGE 138 III 337 („Genugtuung juristische Person“)
  • Bundesgericht vom 29.06.2012 BGE 4A_11/2012 („Branchenverzeichnis“)
  • Bundesgericht vom 12.07.2012 BGE 4A_45/2012 („Keytrade“)
  • Bundesgericht vom 31. Mai 2012, BGE 138 II 346, 1C_230/2011 („Google Streetview“)
  • Bundesgericht vom 23. Februar 2012, 5A_641/2011 ("Aktivlegitimation des Arbeitgebers")
  • Bundesgericht vom 23. Mai 2011, BGE 137 II 403 ("Wellenverpackung")
  • Bundesgericht vom 16.09.2011 6B_143/2011 („Comme un parfum des années 1930“)
  • Bundesgericht vom 14.07.2011 BGE 137 I 209("Gerichtsberichterstattung")
  • Kreisgerichtes St. Gallen vom 09.05.2011 ("Beschimpfung Facebook")
  • Bundesgericht vom 24.05.2011, 1B_235/2011 ("Namenpublikation im Internet")
  • Bundesgericht vom 14.07.2011, BGE 137 I 209 („Gerichtsberichterstattung“)
  • Bezirksgericht Laufenburg vom 18.08.2011, OZ.2011.11 („Schwarze Liste“)
  • Bundesverwaltungsgericht vom 26.09.2011, C-6202/2011 („Bundeshausakkreditierung“)
  • Bundesgericht vom 08.September.2010 BGE 136 II 508 ("Logistep")
  • Bundesgericht vom 23.Dezember.2010 BGE 137 I 8 ("Filmaufnahmen in einer Strafanstalt")

  • Bundesgericht vom 18. Mai 2010 BGE 136 III 446
  • Bundesgericht vom 27. Mai 2010, BGE 136 III 401 („Escort-Bilder“)
  • Bundesgericht vom 2. Juli 2010, 5A_57/2010 ("Videoüberwachung")
  • Bundesgericht vom 8. September 2010, BGE 136 II 508 („P2P-Software“)
  • Bundesgericht vom 10. November 2010, BGE 136 IV 145 („SF-Blog“)
  • Bundesgericht vom 30. November 2010, 5A_445/2010  („Freilandeier“)
  • Bundesgericht vom 23. Dezember 2010, BGE 137 I 8 („Interview im Gefängnis“)

"ältere" Entscheide:

  • Bundesgericht vom 21. März 1969, BGE 95 II 481 (“Club Méditerranée”).
  • Bundesgericht vom 3. Juni 1971, BGE 97 II 97 („Mitgliederverzeichnis“).
  • Bundesgericht vom 24. Juni 1981, BGE 107 Ia 226 ("Unité jurassienne").
  • Bundesgericht vom 9. Juni 1983, BGE 109 II 353 („Hörspiel“).
  • Bundesgericht vom 13. November 1987, BGE 113 II 369 („Geldwaschanlage“).
  • Bundesgericht vom 24. März 1988, BGE 114 II 91 („Christian Dior“).
  • Bundesgericht vom 18. März 1991, BGE 117 IV 193 („Bernina-Nähmaschinen“).
  • Bundesgericht vom 14. November 1991, BGE 117 1a 472 („Vermummungsverbot“).
  • Bundesgericht vom 25. März 1993, BGE 119 II 97 („Schnüffler“).
  • Bundesgericht vom 25. Februar 1994, BGE 120 II 76 („Mikrowellenherd I“).
  • Entscheid des Bundesgerichtes vom 17. Februar 1995, BGE 121 IV 109 („Telekiosk“).
  • Bundesgericht vom 9. Februar 1996, BGE 122 IV 33 („Anlagevorschlag“).
  • Bundesgericht vom 21. November 1996, BGE 122 III 449 („Zuchthausstrafe“).
  • Bundesgericht vom 8. Juli 1997, BGE 123 III 354 („K-Tip“).
  • Bundesgericht vom 7. November 1997, BGE 123 IV 211 („Rinderwahnsinn“).
  • Bundesgericht vom 2. März 1999, BGE 125 III 185 („Mikrowellenherd II“).
  • Bundesgericht vom 30. April 1999, BGE 125 IV 139 („Transcarbon“).
  • Bundesgericht vom 3. Juni 1999, BGE 125 III 286 („Physikzeitschriften“).
  • Bundesgericht vom 9. Februar 2000, BGE 126 III 209 („Psychiatrie-Einweisung I“).
  • Bundesgericht vom 7. Juli 2000, BGE 126 III 305 („Büsi-Skandal“).
  • Bundesgericht vom 20. Juli 2001, BGE 127 III 481(“Wilderer”).
  • Bundesgericht vom 28. März 2002, BGE 128 I 295 („Alkohol- und Tabakwerbung“).
  • Bundesgericht vom 12. Februar 2003, BGE 129 I 173 („Urnenbeisetzung“).
  • Bundesgericht vom 8. August 2003, BGE 129 III 529 („Psychiatrie-Einweisung II“).
  • Bundesgericht vom 25. August 2003, BGE 129 III 715 („Malbuner“).
  • Bundesgericht vom 7. Juli 2004, BGE 130 I 369 („WEF-Journalist“).

Literatur zum Medienrecht - eine Auswahl

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

ABBT PATRICK J., Konsumentenschutz und Wettbewerb - Ein Spannungsverhältnis, Zürich 1994; AEBI-MÜLLER REGINA E., Personenbezogene Informationen im System des zivilrechtlichen Persönlichkeitsschutzes, Bern 2005; Agten Daniel, Der Schutz von Unternehmenskennzeichen bei Kollisionen mit anderen Unternehmens- und Waren- oder Dienstleistungskennzeichen der Schweiz, Bern 2011; AUBERT JEAN-FRANÇOIS/MAHON PASCAL, Petit commentaire de la Constitution fédérale de la Confédération suisse, Genf 2003 ; AUER ANDREAS/MALINVERNI GIORGIO/HOTTLIER MICHEL, Droit constitutionnel suisse, Volume II, Bern 2006; AUF DER MAUR ROLF/STEINER THOMAS, Rechtsunsicherheit bei der Providerhaftung, netzwoche 03/2011;  Banchik Ronny, Der Rechtsschutz des Logos im Immaterialgüterrecht, Basel 1998; BAUDENBACHER CARL, Lauterkeitsrecht, Kommentar zum UWG, Basel 2001; BENGTSSON-BÄNZIGER EVA, Der Konsumentenboykott im Wettbewerb, Dissertation, Zürich 2008; BERNI MARKUS H., Die zivil- und strafrechtliche Verantwortung des ISP, in: TRÜEB HANS RUDOLF (Herausgeber), Aktuelle Rechtsfragen des E-Commerce, S. 117-137, Zürich 2001; Bertschinger Christoph/Münch Peter/Geiser Thomas, Patentrecht, Basel 2002; BOCK CHRISTIAN, Irreführendes Auftreten im Internet, in: WEBER ROLF H./HILTY RETO M./AUF DER MAUER ROLF (Herausgeber), Geschäftsplattform Internet, S. 317-335, Zürich 2000; BORN CHRISTOPH, Wann haften Medienschaffende für die Wiedergabe widerrechtlicher Äusserungen Dritter, Medialex 1/01, S. 13-20; BRÖCKER KLAUS T./CZYCHOWSKI CHRISTIAN/SCHÄFER DETMAR, Praxishandbuch Geistiges Eigentum im Internet, München 2003; BRÜCKNER CHRISTIAN, Das Personenrecht des ZGB, Zürich 2000; Brunner Stephan C./Mader Luzius, Kommentar Öffentlichkeitsgesetz, Bern 2008; BUCHER ANDREAS, Natürliche Personen und Persönlichkeitsschutz, 4. Auflage, Basel 2009; CRAMER CONRADIN, Rechtsschutz bei Persönlichkeitsverletzungen durch Medien, recht 2007, Heft 3, S. 123-130; DÄHLER ROLF/KRAUSKOPF PATRICK/STREBEL MARIO, Aufbau und Nutzung von Marktpositionen, in: GEISER THOMAS/KRAUSKOPF PATRICK/MÜNCH PETER (Herausgeber), Schweizerisches und Europäisches Wettbewerbsrecht, S. 267-324, Basel 2005; DAVID LUCAS/SCHWENNINGER MARC/SENN MANUEL/THALMANN ANDRE, Werberecht, Zürich 2010; DAVID LUCAS/JACOBS RETO, Schweizerisches Wettbewerbsrecht, Bern 2005; DESCHENAUX HENRI/STEINAUER PAUL HENRI, Personnes physiques et tutelle, troisième édition, Bern 1995; DONATSCH ANDREAS, Kommentar Schweizerisches Strafgesetzbuch, Zürich 2006; DREIER HORST, Grundgesetz: Kommentar, 2. Auflage, Tübingen 2004-2008; DRUEY JEAN NICOLAS, Information als Gegenstand des Rechts, Zürich 1995; DUNCKEL TILL, Online-Auktionen und Wettbewerbsrecht, Frankfurt am Main 2007; DUTOIT BERNARD, Commentaire de la loi fédérale du 18 décembre 1987, troisième édition, Basel 2002; EBERHARD STEFAN UWG, Rechtsprechung 1989-2001, DESSEMONTET FRANÇOIS (Herausgeber), Lausanne 2002; EHRENZELLER BERNHARD/MASTRONARDI PHILIPPE/SCHWEIZER RAINER J./VALLENDER KLAUS A., Die schweizerische Bundesverfassung: St. Galler Kommentar, Zürich 2008; FIEDLER CHRISTOPH, Meinungs- und Informationsfreiheit in einer vernetzten Welt, Baden-Baden 2002; Fitzner Julia, Von Digital-Rights-Management zu Content-Identification, Bern 2011; GEISER THOMAS, Die Persönlichkeitsverletzung insbesondere durch Kunstwerke, Basel 1990; GEISER THOMAS, Persönlichkeitsschutz: Pressezensur oder Schutz vor Medienmacht?, SJZ 92/1996, S 73-84; GEISER THOMAS, Zivilrechtliche Fragen des Kommunikationsrechts, Medialex 4/96, S. 203-216; Geiser Thomas/Krauskopf Patrick/Münch Peter, Wettbewerbsrecht, Basel 2005; GERSBACH ANDREAS, Der Produkttest im schweizerischen Recht, Dissertation, Zürich 2003; GLAUS BRUNO, Das Recht am eigenen Wort, Dissertation, Zürich 1997; GLAUS BRUNO, Der Schutz der Angehörigen in der Medienberichterstattung, Medialex 2/07, S. 65-71 (zit. GLAUS, Schutz der Angehörigen); GLAUS BRUNO, Medien-, Marketing und Werberecht, Rapperswil 2004 (zit. Glaus, MMW); GLAUS BRUNO, Nachführungs- oder Säuberungspflicht in Archiven?, Medialex 4/2008, S. 199-200; Gmür Mario, Das Medienopfersyndrom, München 2007; GOUNALAKIS GEORGIOS/RHODE LARS, Persönlichkeitsschutz im Internet, München 2002; HÄFELIN ULRICH/HALLER WALTER, Schweizerisches Bundesstaatsrecht, 7. Auflage, Zürich 2008; HAUSHEER HEINZ/AEBI-MÜLLER REGINA E., Das Personenrecht des Schweizerischen Zivilgesetzbuches, Bern 2008; HAUSHEER HEINZ/AEBI-MÜLLER REGINA E., Persönlichkeitsrecht und Massenmedien, recht 2004, Heft 4, S. 129-150; Hilty Reto M. Lizenzvertragsrecht, Bern 2001; HOLTKOTTE CAROLIN, Marken- und Wettbewerbsrechtliche Probleme bei Suchmaschinen, Dissertation, Berlin 2003; HONSELL HEINRICH/VOGT NEDIM PETER/GEISER THOMAS (Hrsg.), Basler Kommentar zum Zivilgesetzbuch I: Art. 1-61 SchlT ZGB, 3. Auflage, Basel 2007; HÜGI THOMAS R, Die Veröffentlichung vergleichender Warentests unter lauterkeitsrechtlichen Aspekten, Dissertation, Bern 1997; Jung Peter/Spitz Philippe, Kommentar Bundesgesetz über den unlauteren Wettbewerb, Bern 2010; KELLERMÜLLER HANSPETER, Staatliche Massnahmen gegen Medienkonzentration, Zürich 2007; KIENER REGINA/KÄLIN WALTER, Grundrechte, Bern 2007; LEUPOLD MICHAEL/WÜGER DANIEL, 15 Jahre Internetnutzung – der Stand der Dinge im Schuld-, Kollisions- und Datenschutzrecht, sic! 2008, S. 181-199 ; MAURER URS/VOGT NEDIM PETER, Basler Kommentar zum schweizerischen Datenschutzgesetz, Basel 1995; Meyer Caroline B., Privatrechtliche Persönlichkeitsrechte im kommerziellen Rechtsverkehr, Basel 2008; MÜLLER JÖRG PAUL/MARKUS SCHEFER, Grundrechte in der Schweiz: im Rahmen der Bundesverfassung, der EMRK und der UNO-Pakte, 4. Auflage, Bern 2008; Müller Lucien, Videoüberwachung in öffentlich zugänglichen Räumen, Zürich/St. Gallen 2011; Müller Martin, Surfen ohne Risiko, Zürich 2012; MÜNCH STEFAN, Der Schutz vor Verletzungen der Persönlichkeitsrechte in den Neuen Medien, Frankfurt am Main 2004 ; NOBEL PETER, Gedanken zum Persönlichkeitsschutz juristischer Personen, in: BREM ERNST/DRUEY JEAN NICOLAS/KRAMER ERNST A./SCHWANDER IVO (Herausgeber), Festschrift zum 65. Geburtstag von Mario M. Pedrazzini, S. 411-425, Bern 1990 ; Noth Michael/BÜhler Gregor/Thouvenin Florent, Kommentar Markenschutzgesetz, Bern 2005; PEDRAZZINI MARIO M./PEDRAZZINI FEDERICO A., Unlauterer Wettbewerb UWG, 2. Auflage, Bern 2002; RAMSAUER MATTHIAS, Die Regelung der Public Key Infrastruktur in der Schweiz, in: WEBER ROLF H./HILTY RETO M./AUF DER MAUER ROLF (Herausgeber), Geschäftsplattform Internet, S. 59-94, Zürich 2000; RIEMER HANS MICHAEL, Persönlichkeitsrechte und Persönlichkeitsschutz gemäss Art. 28 ff. ZGB im Verhältnis zum Datenschutz-, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, sic! 2/1999; RIEMER HANS MICHAEL/RIEMER-KAFKA GABRIELA, Persönlichkeitsrechte und Persönlichkeitsschutz gemäss Art. 27/28-28l ZGB, SJK Nr. 1165, S. 1340-1350, Genf 1988; ROBERTO VITO/HRUBESCH-MILLAUER STEPHANIE, Offene und neue Fragestellungen im Bereich des Persönlichkeitsschutzes, in: SCHWEIZER RAINER J./BUERTERT HERBERT/GASSER URS (Herausgeber), Festschrift für Jean Nicolas Druey zum 65. Geburtstag, S. 229-241, Zürich 2002; ROSENTHAL DAVID, Das auf unerlaubte Handlung im Internet anwendbare Recht am Beispiel des Schweizer IPR, AJP/PJA 11/1997; ROSENTHAL DAVID, Handkommentar zum Datenschutzgesetz, Zürich/Basel/Genf 2008; ROSENTHAL DAVID, Internet, Schöne neue Welt?, Zürich 1999; ROSENTHAL DAVID, Konsumentenschutz im Internet: Bedürfnisse und Erfahrungen, in: WEBER ROLF H./HILTY RETO M./AUF DER MAUER Rolf (Herausgeber), Geschäftsplattform Internet, S. 219-248, Zürich 2000; ROSENTHAL DAVID, Lauterkeitsrecht im Internet, in: MEIER-SCHATZ CHRISTIAN J. (Herausgeber), Neue Entwicklungen des UWG in der Praxis, S. 81-150, Bern 2002; ROSENTHAL DAVID, Zivilrechtliche Haftung von Internet-Providern für Unrecht Dritter, sic! 2006, S. 511-517; Safko Lon, The social Media Bible, Wiley Verlag, 2009; SCHNYDER ANTON K./VOGT NEDIM P./HONSELL HEINRICH/BERTI STEPHEN V., Internationales Privatrecht, Basler Kommentar IPRG, 2. Auflage, Basel 2007; SCHWANDER IVO, Einführung in das internationale Privatrecht, Zweiter Band: Besonderer Teil, St.Gallen/Lachen 1997; SCHWENNIGER MARC/SENN MANUEL/THALMANN ANDRÉ, Werberecht, Zürich 1999; SIEBER PHILIPP, die Lauterkeitsrechtlichen Grenzen des Wirtschaftsjournalismus, Dissertation, Bern 2006; SIEHR KURT, Das Internationale Privatrecht der Schweiz, Zürich 2002; SPAHR CHRISTOPH, Internet und Recht, Zürich 2000; SPIRIG MARTIN, Lauterkeitsrechtliche Konflikte im Internet, Bern 2001; STAEHELIN ADRIAN/STAEHELIN DANIEL/GROLIMUND PASCAL, Zivilprozessrecht, Zürich 2008; STEINAUER PAUL HENRI., Le droit privé matériel in: PEDRAZZINI MARIO M./WALTER JEAN-PHILIPPE/STEINAUER PAUL HENRI/PAGE GÉRALD/PIOTET DENIS/WIDMER PIERRE/COTTIER BERTIL (Herausgeber), La nouveau loi fédérale sur la protection des données, S. 85 bis 112, Lausanne 1994; STIEGER-GMÜR REGULA, Erfolgsstrategien im Umgang mit schwierigen Klientinnen und Klienten, ANWALTS REVUE DE L’AVOCAT, 10/2007, S.441-446; STRAUB WOLFGANG, Softwareschutz - Urheberrecht, Patentrecht, OpenSource, Zürich 2011; Strebel Elisabeth, Grenzen medialer Öffentlichkeitsarbeit der Staatsanwaltschaft, Bern 2011; STUDER PETER, Das UWG – eine Medienfalle?, in: GEISER THOMAS/KRAUSKOPF PATRICK/MÜNCH PETER (Herausgeber), Schweizerisches und Europäisches Wettbewerbsrecht, S. 415-468, Basel 2005; STUDER PETER/MAYR VON BALDEGG RUDOLF, Medienrecht für die Praxis, 4. Auflage, Zürich 2011; STÜCKELBERGER BALZ, Unternehmensinformation und Recht: eine Übersicht, Zürich 2004; Stutz Robert Mirko/Beutler Stephan/Künzi Muriel, Kommentar Designgesetz, Bern 2006; TERCIER PIERRE, Le nouveau droit de la personnalité, Zürich1984; VON BÜREN ROLAND/MARBACH EUGEN/DUCREY PATRICK, Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht, 3. Auflage, Bern 2008; VON HINDEN MICHAEL, Persönlichkeitsverletzungen im Internet, Tübingen 1999; WEBER ROLF H., E-Commerce und Recht, Zürich 2001; Weber Rolf H., E-Commerce und Recht, Zürich 2010; Weber Rolf H., Rundfunkrecht, Bern 2008; Weinberg Tamar, Social Media Marketing: Strategien für Twitter, Facebook & Co., Köln 2011; WIDMER MICHAEL, Das Verhältnis zwischen Medienrecht und Medienethik, Bern 2003; WIDMER URSULA/BÄHLER KONRAD, Rechtsfragen beim Electronic Commerce, Zürich 1997; WÜLLRICH PHILIPP, Das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen im Internet, Gottmandingen 2006; FRANZ ZELLER, öffentliches Medienrecht, Bern 2004


Autoren Nathalie Glaus und Bruno Glaus /

Glaus & Partner Rechtsanwälte, Uznach